Zu Inhalt springen
Versandkostenfrei ab einem Bestellwert 65 Euro
Versandkostenfrei ab 65 Euro

Intelligent Exterior Eggshell

BESCHREIBUNG

Eine hochwertige, auf Wasserbasis bestehende, extra langlebig und flexibel Holzbeschichtung mit einem UV-beständigen Schutz, geeignet für alle Außenverkleidung und Holzbauteile. Little Greene Intelligent Exterior Eggshell bietet maximalen Schutz durch sehr gutes Eindringvermögen, mit Widerstand gegen Rissbildung, Abblättern und Abschälen und kann auf neues Holz ohne Grundierung und auf gestrichene Oberflächen aufgebracht werden. Leicht zu reinigen mit ausgezeichneter Wasserbeständigkeit und Haftung auch auf gealterte lösemittelhaltigen Oberflächen. Mikroporöse Eigenschaft minimiert Blasenbildung und ist vollständig resistent gegen Pilz- und Algenwachstum.


EIGENSCHAFTEN

  • Glanzgrad: 10-20%*
  • Theoretische Ergiebigkeit: 12 qm / Liter (variiert je nach Oberflächenporosität und -struktur)
  • Empf. Schichtdicke: trocken 30 Mikrometer pro Schicht
  • Empfohlene Beschichtungen: 2 Anstriche
  • Handtrocken: 2-4 Stunde
  • Zeit bis zum Überstreichen*: mind. 16 Stunden
  • Volumenfestkörper:  ca. 35%
  • Verfügbare Farben: Die gesamte Farbpalette von Little
    Greene NCS und RAL
  • Verfügbare Packungsgrößen: 1 und 2,5 Liter


* Das erreichen der endgültige Glanzstufe kann bis zu sieben Tage dauern und ist abhängig von Schichtdicke und Trocknungsbedingungen.

OBERFLÄCHEN-
VORBEREITUNG

Neues Holz: unbehandeltes Nadelschnittholz sollte mit einem Holzimprägniergrund vorbehandelt sein. Für die besten Ergebnisse auf neues unbeschichteten Holz, das harzhaltig ist und von Natur harzartige Äste besitzt, sind zwei Schichten Little Greene Aluminium Wood Primer aufzutragen, um eine Verfärbung vor der Unterschicht zu verhindern.

Glatt gehobeltes Holz sollte gründlich angeschliffen und gereinigt werden. Es ist sicherzustellen dass der Untergrund des Holzes trocken und frei von Verunreinigungen und Staub ist. Sägerauhes Schnittholz sollte ebenfalls frei von Staub und andere Verunreinigungen sein, und bei Bedarf gereinigt werden. Beschichtungsaufbau mit zwei Schichten Little Greene Intelligente Exterior Eggshell.

Vorhandene Lackierung: Entfernen Sie alle losen Untergründe und Abplatzungen der vorhandenen Lackierung. Entfetten mit einer geeigneten
Reinigungslösung, wie z.B. Anlauger, gefolgt von einer gründlichen Wasserspülung. Gründliches Anschleifen mit einem Schleifpapier mittlerer
Körnung, um eine ebene und intakte Oberfläche zu erhalten und Stellen, an denen die Farbe entfernt war, mit anzugleichen. Eventuelle Reparaturen durchführen, Anschleifen und Grundierung je nach Bedarf auf die von Farbe befreite Oberfläche auftragen. Beschichtungsaufbau mit zwei Schichten Little Greene Intelligent Exterior Eggshell.

Little Greene Intelligent Exterior Eggshell darf nicht auf gewachste Oberflächen angewandt werden. Lackierte Oberflächen sind vollständig durch
geeignete Mittel vom Wachs zu entfernen bzw. zu reinigen.

Metalle: Neue Eisenmetallbauteile sollten von Hand oder mechanisch gereinigt werden. Jeder Oberflächenrost ist zu entfernen und danach mit Little Greene Traditionell Oil Primer Undercoat zu grundieren. NE-Metalle müssen vorbehandelt und mit einer geeigneten Grundierung grundiert werden. Nicht geeignet für begehbare Flächen, wie z.B. Holzterrassen.


KLIMATISCHE BEDINGUNGEN

Bauteil und Lufttemperatur sollte oberhalb von 10 ° C zum Zeitpunkt der Anwendung liegen und bei der Aushärtung mindestens 3 ° C über dem Taupunkt. Vermeiden Sie bei der Verarbeitung Temperaturen über 25 ° C . Vergewissern Sie sich vor der Anwendung, dass der Feuchtigkeitsgehalt des Holzes unter 15% liegt. Feuchtes Holz sollte niemals angestrichen werden, da dies Blasenbildung, Abblättern, Rissbildung und eine vorzeitige Zerstörung der Farbschicht verursachen kann. Vermeiden Sie Malerarbeiten bei Gefahr von Regen oder Frost während der Applikation und Trocknungszeit.


ANWENDUNG

Little Greene Intelligent Exterior Eggshell wird ohne Verdünnung gebrauchsfertig geliefert. Vor der Verwendung und nach längeren Pausen gründlich durchrühren. Durch leichtes Anschleifen zwischen den Beschichtungen und entfernen des Schleifstaubes, entsteht ein professionelles Finish. Die Applikation und Anwendung sollte immer den allgemeinen Regeln der Technik und Verarbeitungsrichtlinien entsprechen.

Pinsel: Verwenden Sie einen hochwertigen synthetischen Pinsel, geeigneter Größe entsprechend der Anwendung. Neue Pinsel sollte durch Waschen in sauberen Wasser und gründlich mit einem sauberen fusselfreien Tuch getrocknet werden.

Den Pinsel nicht zu tief in die Farbe eintauchen, so dass die Farbe nicht unter den Klemmring gelangt. Tropfen und Spritzer vermeiden, in dem nicht zu viel Farbe mit dem Pinsel aufgenommen wird. Farbe gleichmäßig auftragen und die Streichfläche nur so ausweiten, dass immer an noch feuchte Stellen angeschlossen werden kann. Für beste Ergebnisse die letzten Pinselstriche immer in die gleiche Richtung ausführen und niemals Farbe überstreichen, die bereits zu trocknen begonnen hat.

Bei verschachtelten Objekten oder an Orten, an denen hohe Umgebungstemperaturen/starke Luftströmungen nicht vermieden werden können, kann die Offenzeit durch Hinzufügen von 10 bis 15 % (v/v) eines geeigneten Verlaufsoptimierers verlängert werden. Dazu wird auch bei großen
flachen Flächen geraten, allerdings wird in solchen Fällen die Verwendung einer Farbrolle empfohlen.

Rolle: Für optimale Ergebnisse auf glatten Oberflächen eine kurzflorige Fellrolle verwenden. Für strukturierte Oberflächen je nach Bedarf eine langflorige Rolle verwenden, um gleichmäßige und gründliche Deckung zu erreichen. Die letzten Rollenbewegungen immer in die gleiche Richtung ausführen und an den feuchten Stellen anschließen. Niemals Farbe überstreichen, die bereits zu trocknen begonnen hat, da dies zu sichtbaren Überlappungen und Streifenbildung führt.

Spritzauftrag:

Konventionell
Verdünnung mit bis zu: 20 % (v/v) Wasser
Düsengröße: 1,60 bis 2,00 mm (62 bis 78 thou)
Luftdruck: 0,28 bis 0,41 MPa (40 bis 60 psi)
Airless
Verdünnung mit bis zu: 10% (v/v) Wasser
Düsengröße: 0,28 bis 0,54 MPa (11 bis 21 thou)
Druck an Düse: 12 bis 20 MPa (1800 bis 2800 psi)


SÄUBERUNG

Die Arbeitsmaterialien sollten sofort nach Gebrauch mit Wasser gereinigt werden. Pinsel und Rollen niemals im Wasser lagern, da dies zur Verschlechterung ihrer Auftragsleistung führt.


AUFBEWAHRUNG UND HALTBARKEITSDAUER

Überschüssige Farbe an einem kühlen, trockenen und frostfreien Ort und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt aufbewahren. Sicherstellen, dass die Verschlüsse nach Gebrauch sicher und korrekt verschlossen sind. Ungeöffnet und unter den o.g. Bedingungen gelagert ist dieses Produkt bis zu zwei Jahre haltbar. Gegebenenfalls Gebinde auf den Kopf stellen.


NACHBEHANDLUNG UND PFLEGE

Reinigung: Für leichte Verschmutzungen verwenden Sie destilliertes Wasser und einen sauberen Schwamm oder ein fusselfreies Tuch. Stellen Sie sicher, dass der Schwamm oder das Tuch gut befeuchtet ist (aber nicht nass) und wischen Sie den betroffenen Bereich wenn erforderlich mehrmals ab.

Hinweis: Vermeiden Sie es für mindestens eine Woche nach dem Anstreichen, schwere Gegenstände auf die Oberfläche zu stellen.

Reparatur: Die Bereiche, die neu gestrichen werden sollen, leicht anschleifen und geeignete Grundierung auf freiliegendes Oberflächenmaterial auftragen. Streichen Sie die Fläche vollflächig mit einer oder zwei Farbschichten. Die Ausbesserung von kleinen Stellen allein führt fast immer zu
einem unschönen Erscheinungsbild.


ENTSORGUNG UND RECYCLING

Überschüssige Farbe darf nur über einen zertifizierten Entsorgungsbetrieb entsorgt werden. Leere Metallbehälter können recycelt werden (Kunststoffgriff von 2,5 L-Behältern entfernen).


VORSICHTSMASSNAHMEN

Vor Gebrauch immer den Hinweis auf der Dose beachten. Bei Anwendung und Trocknung für gute Be- und Entlüftung sorgen. Für weitere Informationen das Sicherheitsdatenblatt beachten.

ZULASSUNGEN UND NORMEN

Hergestellt gemäß der Normen von ISO 9001:2008 (Qualität) und ISO 14001:2004 (Umweltmanagementsysteme). BS EN 71-3:1995 (B 5665-3:1995) Sicherheit von Spielzeugen. Spezifikation für die Migration bestimmter Elemente. (Prüfungsbescheinigung kann auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden)
2004/42/EC EU-Grenzwert für dieses Produkt (Kat.A/awb): 130 g/l (2010). Dieses Produkt enthält maximal 30 g/l .